Stahlbrandschutz

Um das Nachgeben von Stahltragwerken im Brandfall zu verhindern, müssen bestimmte Brandschutz-Maßnahmen vorgenommen werden. Bei einer zu langen und starken Hitzeeinwirkung auf Stahl verliert dieser unter Gebrauchslast seine Tragfähigkeit. Es besteht jedoch keine eigene Feuerwiderstandsdauer/-klasse für Stahl. Dennoch ist es für eine Garantie der Tragfähigkeit nötig, bestimmte Schutzmaßnahmen auszuführen.

Dazu gehören z.B. Plattenbekleidungen (Gipskartonfeuerschutzplatten, Gipsfaserfeuerschutzplatten, Kalziumsilikatplatten, Fibersilikatplatten, Vermiculiteplatten, Mineralfaserplatten), Putzbekleidungen (Brandschutzputzen nach DIN 4102-4 oder Spezialgipsputzen) oder Stahlbeschichtungssysteme (Brandschutzanstriche mit wärmedämmender Wirkung für Träger und Stützen).

Wir bieten folgende Brandschutzsysteme für Stahl:

Beschichtungen HENSOTHERM

  • HENSOTHERM 3 KS F90
  • HENSOTHERM 3 KS HF
  • HENSOTHERM 3 KS Außen
  • HENSOTHERM 4 KS (Wasserbasis)

Brandschutzputze      

  • WeGo M3 Brandschutzmörtel
  • Anwendung M3 bei Stahlstützen
  • Anwendung M3 bei Stahlträgern
  • Daussan DOSSOLACK 350 P

Brandschutzbekleidungen

  • Promat
  • Rockwool
  • Rigips, Lafarge, Knauf